die nÀchte des ramadan
dummi

Partnerveranstaltungen der Netzwerkinitiative

dummi

6. Ramadan-Dialog der Konrad-Adenauer-Stiftung Kultur und Kulturpolitik im Iran – neue Perspektiven nach den PrĂ€sidentschaftswahlen?

DIENSTAG 30. MAI /// Einlass: 18.30 Uhr /// Beginn: 19 Uhr ///
MUSEUM FÜR ISLAMISCHE KUNST IM PERGAMONMUSEUM* /// Vorherige Anmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmerzahl /// Eintritt frei

Am 19. Mai entscheidet eine ĂŒberwiegend junge Bevölkerung, wer den Iran in den nĂ€chsten vier Jahren regieren wird. Viele Hoffnungen - gerade der iranischen Jugend - liegen auf einer weiteren liberalen Öffnungs- und Kulturpolitik, die vor 20 Jahren von PrĂ€sident Chatami begonnen wurde. HierĂŒber diskutiert Christiane Hoffmann (Der Spiegel, Berlin) mit dem iranischen Schriftsteller Amir Hassan Cheheltan (Teheran) und der Wissenschaftlerin Azadeh Zamirirad (Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin).

GESPRÄCH
BegrĂŒĂŸung:
Prof. Dr. Stefan Weber → Museum fĂŒr Islamische Kunst, Berlin

Mit:
Christiane Hoffmann → Der Spiegel, Berlin
Amir Hassan Cheheltan → Schriftsteller, Teheran
Azadeh Zamiriad → Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin

Die Texte werden gelesen von der Schauspielerin Anne DĂŒe

Organisation/Ansprechpartner: Dr. Oliver Ernst, oliver.ernst@kas.de

->Anmeldungen ĂŒber www.kas.de/ramadan2017.

Eine Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Kooperation mit den NĂ€chten des Ramadan.

* Möglichkeit zur kostenlosen Besichtigung des Museums fĂŒr Islamische Kunst im Pergamonmuseum ab Einlassbeginn

Zum Fastenbrechen wird ein kleines Buffet (Wasser, Datteln, Teigtaschen) angeboten. dummi

Human Traffic

DIENSTAG 30. MAI + MITTWOCH 31. Mai /// Einlass: 19 Uhr /// Beginn: 19.30 Uhr ///
HEIMATHAFEN NEUKÖLLN
VVK: 15€, ermĂ€ĂŸigt 10€, AK: 15€, ermĂ€ĂŸigt 10€

Eine Live-Graphic-Novel nach dem Roman „Flucht“ von Hakan Günday

Wir transportieren Fleisch, keine TrĂ€ume! Transport ist das RĂŒckgrat des Menschenhandels. Ohne Transport funktioniert gar nichts. Die Anzahl der lebend angelieferten Menschen muss mit der der abgelieferten ĂŒbereinstimmen. Ansonsten ist es unwichtig, wer da glaubt, der Hölle entronnen und auf dem Weg ins Paradies zu sein. Denn die Summe, die wir fĂŒr den Transport kassieren schließt WĂŒnsche, TrĂ€ume, Gedanken oder GefĂŒhle nicht ein
. Der Heimathafen holt das neueste Werk des Enfant terrible der tĂŒrkischen Literatur als Live-Graphic-Novel auf die BĂŒhne und begibt sich zusammen mit dem Romanhelden, einem Schleppersohn, an die Grenzen der Menschlichkeit.

dummi

Workshop
Im Reich der Schatten

SAMSTAG 27. MAI + SONNTAG 10. JUNI + SAMSTAG 24. JUNI /// Beginn: 14 Uhr ///
MUSEUM FÜR ISLAMISCHE KUNST IM PERGAMONMUSEUM
fĂŒr Kinder zwischen 6-12 Jahren

Du erhÀltst Einblicke in die Kunst des Schattenspiels: Du betrachtest historische Schattenfiguren und begibst dich mit einem Schattenspielkoffer in das Reich der Schatten. Du experimentierst mit Licht und Schatten, zauberst Tiere mit den HÀnden an die Wand und gestaltest selbst Schattenfiguren..

dummi

AUSSTELLUNGSGESPRÄCH FÜR FAMILIEN
Herzlich willkommen! Komm herein!

SONNTAG 18. JUNI /// Beginn: 11.30 Uhr ///
MUSEUM FÜR ISLAMISCHE KUNST IM PERGAMONMUSEUM ///
fĂŒr Kinder zwischen 6-12 Jahren

Tritt ein in ein Zimmer aus dem 17. Jahrhundert, schau dich um und entdecke die aufwĂ€ndigen Wandmalereien! Was ist das fĂŒr ein Raum? Wem gehörte er? Anhand eines Modells, Figuren in historischen GewĂ€ndern und Zubehör zur GĂ€stebewirtung erkundest du, wie der Raum frĂŒher genutzt wurde.

dummi

BABYLON ORCHESTRA
The evolution of oriental music

SAMSTAG 10. JUNI /// Einlass: 19.30 Uhr /// Beginn: 20 Uhr ///
UFA FABRIK
Eintritt 18€, 12€ Studenten, 6€ Berlin-Pass

Das Babylon Orchestra ist ein junges Berliner Ensemble fĂŒr urbane orientalische Musik - bestehend aus Musikern aus Syrien, Iran, Russland, Italien, Griechenland und Deutschland, das fĂŒr neue KlĂ€nge aus dem Orient und Okzident steht. Mit einer Reihe neuer Kompositionen und Arrangements orientalischer und bekannter westlicher StĂŒcke bauen sie eine musikalische BrĂŒcke zwischen den Welten und laden das Publikum herzlich ein, diese BrĂŒcke mit ihnen gemeinsam zu betreten. Sie begeben sich auf eine Reise durch historische und aktuelle KlĂ€nge, die unterschiedlicher und harmonischer nicht sein könnten Lasst euch ĂŒberraschen!

In Zusammenarbeit mit dem Konservatorium fĂŒr TĂŒrkische Musik Berlin und dem Internationalen Kulturzentrum ufaFabrik e.V. dummi

Your love is fire
TheaterstĂŒck in arabischer Sprache mit deutschen Übertiteln

SAMSTAG 10. JUNI /// Einlass: 19.30 Uhr /// Beginn: 20 Uhr ///
TAK THEATER IM AUFBAUHAUS
Eintritt 16€ / 12€ ermĂ€ĂŸigt

Your Love is Fire, eine Ă€gyptische Herzschmerz-Schnulze aus den 60er Jahren, geistert wie in einer Endlosschleife durch die Köpfe der syrischen Protagonisten, die nur auf Überleben, ein „irgendwie Durchkommen“ eingestellt sind in diesem Krieg, der kein Ende nimmt, der niemandem Hoffnung lĂ€sst.
Hala und Rand teilen sich eine kleine Wohnung in Damaskus in FrontnĂ€he. Hala will weg aus Syrien, nach Deutschland. Rand sitzt fest, denn ihr Freund, Khaldoun, ist Soldat in Assads Armee. Die beiden Frauen bedrĂ€ngen ihn zu desertieren. Aber Khaldoun hat Angst – um seine Familie, sein Leben und vor der ungesicherten Zukunft. Mitten im Streit bricht die Handlung ab und der Autor wird Teil der Geschichte, die er auf den Stationen seiner Flucht schreibt. Die von ihm geschaffenen Figuren streiten, debattieren und befragen den Autor. Er ist aber - wie seine Figuren - verstrickt in Ängste und Konflikte, und gefangen im Warten auf eine Lösung, ein gutes Ende. Doch in ihnen hat sich die allgegenwĂ€rtige Gewalt und Zerstörung eingenistet, die sie unweigerlich ins AbgrĂŒndige und Verstörende ihrer selbst fĂŒhrt.

Es spielen:
Amal Omran, Reem Ali, Mohamed Alrashi und Mouayad Roumieh
Autor:
Mudar Alhaggi
Regie: Rafat Alzakout
Dramaturgie: Wael Kadour
BĂŒhne: Emilie Cognard
Videoart: Carola Schmidt, Juma Hamdo
Sound design: Carola Schmidt
Produktion: Christin LĂŒttich
Produktionsleitung: Immanuel Bartz

Koproduktion Ruhrfestspiele Recklinghausen und Theater an der Ruhr. In Kooperation mit Heinrich Böll Stiftung Middle East Office Beirut, Shubbak Festival/British Council Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und das MFKJKS NRW Mit der UnterstĂŒtzung von: AAE - Atelier des Artistes en Exil und Nanterre-Amandiers, Centre Dramatique National dummi

DĂ€monen, Inseln, Schmetterlinge
Die Poesie Indonesiens

MITTWOCH 14. JUNI /// Einlass: 19.30 Uhr /// Beginn: 20 Uhr ///
MASCHINENHAUS IN DER KULTURBRAUEREI
Eintritt frei

Eine außergewöhnliche Entdeckungsreise in die Gegenwartsliteratur der bevölkerungsreichsten muslimisch geprĂ€gten Demokratie der Erde. Der Berliner Schriftsteller Martin Jankowski stellt die KĂŒnstler und ihre Werke vor und fĂŒhrt durch den Abend mit der Dichterin Dorothea Rosa Herliany (Java) und dem Performance-Poeten Samar Gantang (Bali).

Dorothea Rosa Herliany (Java) gilt als wichtigste Dichterin der indonesischen Gegenwartsliteratur. Samar Gantang (Bali) ist ein populĂ€rer PoesiekĂŒnstler, dessen spektakulĂ€re Auftritte zugleich spirituelle Akte sind. Im Fernsehen Balis trĂ€gt er seine Gedichte fĂŒr "FĂŒnf Minuten jeden Tag" vor. Ein Abend mit Performance, Lesung und GesprĂ€ch mit Übersetzung. Selamat datang - herzlich willkommen!

Dorothea Rosa Herliany -> Dichterin, Java
Samar Gantang -> Performance-Poet, Bali

Eine Veranstaltung der Berliner Literarische Aktion e.V. in Kooperation mit KESSELHAUS/KULTURBRAUEREI. dummi

Peace for Syria – Greetings from Aleppo
Benefizveranstaltung fĂŒr Syrien mit Musik und Lesung

DONNERSTAG 15. JUNI /// Einlass: 18.30 Uhr /// Beginn: 19 Uhr ///
MUSEUM FÜR ISLAMISCHE KUNST IM PERGAMONMUSEUM
Eintritt gegen Spende

Syrien durchlebt gegenwĂ€rtig eine der grĂ¶ĂŸten humanitĂ€ren Katastrophen unserer Zeit. Bedeutende Kulturerbe-StĂ€tten werden systematisch geplĂŒndert und zerstört, die multireligiöse und multiethnische Gesellschaft auseinandergerissen. Millionen von Menschen sind auf der Flucht – mit ihnen die Kultur.

Das musikalische Rahmenprogramm wird von dem deutsch-syrischen Musiker Ashraf Kateb und der finnisch-syrischen Musikerin Hamsa Al-Wadi Juris gestaltet. Sie initiieren einen musikalischen Dialog und fĂŒhren mit Werken der klassischen Musik von Komponisten aus Zentraleuropa und dem Nahen Osten durch den Abend. Die syrische Schriftstellerin Kifah Ali Deeb wird als Premiere aus ihrem neuen Werk â€žŰŹÙŠŰ±Ű§Ù† Nachbarn“ lesen, das sie gemeinsam mit Ashraf Kateb ins Leben gerufen hat. Judith Döker wird die deutsche Übersetzung vortragen.

Museumsdirektor Stefan Weber und Teammitglieder des Projektes Syrian Heritage Archive berichten ĂŒber die Lage in Aleppo und Handlungsstrategien, die BemĂŒhungen vor Ort zu unterstĂŒtzen.

Anmeldung ist erforderlich unter isl@smb.spk-berlin.de

Musik:
Ashraf Kateb -> Violine
Hamsa Al-Wadi Juris -> Klavier

Lesung:
Kifah Ali Deeb - â€žŰŹÙŠŰ±Ű§Ù† Nachbarn“ dummi

Iftar Food Festival
Essensmarkt zum Fastenbrechen und Clubnacht

FREITAG 16. JUNI /// Einlass: 21 Uhr ///
YAAM
Eintritt bis 24 Uhr auf Spendenbasis, ab 24 Uhr, AK: 10€

Clean Plate Society und YAAM prĂ€sentieren erstmalig das „Iftar Food Festival“. Religion ist nicht nur Glaube, sondern hat sich immer mit lokalen Kulturen vermengt. Und was zeichnet mehr Kulturen aus als Essen und Musik? Gerade in dieser von Vorurteilen und Klischees geprĂ€gtenZeit wird im YAAM zum gemeinsamen Fastenbrechen eingeladen und dazu, die Vielfalt der kulinarischen Traditionen von Muslimen aus aller Welt zu entdecken. Mit Anbrechen der Dunkelheit erwartet Euch ein Outdoor-Essensmarkt mit SpezialitĂ€ten aus Indonesien, Marokko, Gambia u.v.m.

Abgerundet wird das Programm mit auserwÀhlten Musikangeboten im YAAM Club ab 24:00. dummi

Der liebe nette Nasreddin Hoca
Geschichten, ErzÀhlungen und Weisheiten

SONNTAG 18. JUNI /// Einlass: 15.30 Uhr /// Beginn: 16 Uhr
TIYATROM
Kinder: 4€, Erwachsene: 6€

Nasreddin Hoca ist ein beliebter Held der tĂŒrkischen Volksliteratur seit dem 13. Jahrhundert. Wir haben seine Scherze bearbeitet und inszeniert.
Die Geschichten und Erlebnisse ĂŒber Nasreddin als Witze zu bezeichnen, wĂ€re aber dem Einfluss des Hoca nicht gerecht. In allen ErzĂ€hlungen ist ein feinsinniger und mehrdeutiger Humor zu erkennen, der an SeitenhiebengegenĂŒber seinen Mitmenschen nicht spart. Andererseits zeigen die Anekdoten auch Nasreddins Wohlwollen und Zuneigung gegenĂŒber seinen Zeitgenossen. So konnte es nicht ausbleiben, dass die ihm zugeschriebenen Witze eine bunte Mischung aus Volksweisheit, Moral, Klugheit, aber auch derben Inhalten sind. So ist auch unser StĂŒck entstanden - wir haben die Geschichten ausgewĂ€hlt, die so passiert sind oder passiert sein können.

AuffĂŒhrungsdauer: ca. 75 min. in deutscher und tĂŒrkischer Sprache
Yekta Arman -> Dramaturgie und Regie
Es spielen: Tayfun Akçay, Enver CoƟkun, Canan EkƟi, Hakkı Krant dummi

Pop Up Ausstellung und Diskussion
Zeitgenössische Interventionen im Museum

DONNERSTAG 22. JUNI /// Einlass: 19.30 Uhr /// Beginn: 20 Uhr
MUSEUM FÜR ISLAMISCHE KUNST IM PERGAMONMUSEUM
Eintritt frei

Ein Abend fĂŒr zeitgenössische Kunst im Museum: Junge muslimische KĂŒnstlerinnen und KĂŒnstler geben einen Einblick in Ihre aktuellen Werke, u. a. der Calligraffiti-KĂŒnstler Calimaat und die Poetry-Slammerin JĂčmọkĂ© AdĂ©yanju. Gezeigt wird ein Ausschnitt aus der Vielfalt kreativen Schaffens - quer durch verschiedene Genres wie Modedesign, Bildende Kunst und Spoken-Word. Mitten in der Dauerausstellung des Museums fĂŒr Islamische Kunst bietet sich die Gelegenheit mit den KĂŒnstlerinnen und KĂŒnstlern ĂŒber Vergangenheit und Gegenwart ins GesprĂ€ch zu kommen und sich inspirieren zu lassen. Abschließend wird gemeinsam das Fasten gebrochen.

Calimaat (Wien) -> Calligraphie
JĂčmọkĂ© AdĂ©yanju (Berlin) -> Slam Poetry

Im Anschluss wird zum Fastenbrechen ein umfangreiches Buffet zur VerfĂŒgung gestellt.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter:
isl@smb.spk-berlin.de

Weitere Informationen zu den KĂŒnstlern:
www.facebook.com/TamamProjekt/

Eine Ausgabe der WerkstattgesprĂ€che aus dem Museum fĂŒr Islamische Kunst, gefördert vom Bundesministerium fĂŒr Bildung und Forschung und der Senatsverwaltung fĂŒr Integration, Arbeit und Soziales. dummi

come together
KĂŒnstlerische Arbeiten im Rahmen von Berlin Mondiale bei 48 Stunden Neukölln

FREITAG 23. JUNI /// Einlass: 12 Uhr ///
BERLIN MONDIALE, RICHARDSTR. 99
Eintritt frei

Berlin Mondiale ist ein Netzwerk von aktuell 21 Tandems zwischen Kunst- & Kultureinrichtungen und UnterkĂŒnften fĂŒr GeflĂŒchtete. Das Projekt in TrĂ€gerschaft des Kulturnetzwerks Neukölln kooperiert mit HĂ€usern in ganz Berlin und bringt KĂŒnstler*innen und Kulturschaffende mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zusammen. WĂ€hrend des Kunstfestivals „48 Stunden Neukölln“ wird das LadenbĂŒro von Berlin Mondiale zu Werkstatt, Kino und Galerie fĂŒr Arbeiten der Netzwerk-Akteur*innen. Gezeigt wird ein abwechslungsreiches und spartenĂŒbergreifendes Programm, das die verschiedenen Sichtweisen von KĂŒnstler*innen unterschiedlicher Herkunft auf das Thema SCHATTEN vorstellt. Die Mondiale-Zentrale wird zum Begegnungsraum fĂŒr KĂŒnstler*innen mit und ohne Fluchterfahrung und fĂŒr neu- und altberliner Publikum.

Mehr zum Programm unter www.48-stunden-neukoelln.de. dummi